Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der by Heinz-Hermann Krüger (auth.), PD Dr. Heinz-Hermann Krüger

March 9, 2017 | German 10 | By admin | 0 Comments

By Heinz-Hermann Krüger (auth.), PD Dr. Heinz-Hermann Krüger (eds.)

Show description

Read Online or Download Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der Erziehungswissenschaft PDF

Best german_10 books

Die Substanzsteuern

Die 10. Auflage berücksichtigt alle für den Stoffbereich dieses Buches relevanten Änderungen des Steuerrechts, die bis zum Herbst 1997 eingetreten sind, und präsentiert damit den ab 1998 geltenden Rechtszustand nach der Abschaffung der Vermögensteuer und der Gewerbekapitalsteuer. Schwerpunkte der Darstellung sind neben der reformierten Erbschaft- und Schenkungsteuer die Regelungen des Bewertungsgesetzes über die Bewertungsgegenstände, die Bewertungsmaßstäbe, die persönliche und sachliche Zuordnung sowie die Einheitsbewertung und die neue "Bedarfsbewertung" des Grundbesitzes für Zwecke der Erbschaftsbesteuerung.

Balanceakt Alleinerziehend: Lebenslagen, Lebensformen, Erwerbsarbeit

Die Ergebnisse dieser empirischen Untersuchung verweisen auf eine Vielfalt gelebter Formen des Alleinerziehens. Darüber hinaus wird deutlich, dass auch die Lebensumstände Alleinerziehender keineswegs einheitlich sind und schon gar nicht durchweg als problematisch bezeichnet werden können. Vielmehr identifiziert die Studie eine zahlenmäßig relativ große Gruppe von Einelternfamilien, die sich als "Alleinerziehende mit einem hohen Maß an Zufriedenheit" beschreiben lassen.

Mehrebenenanalyse: Eine Einführung für Forschung und Praxis

Dieses Lehrbuch vermittelt die theoretischen Grundlagen sowie die praktische Anwendung der Mehrebenenanalyse, die es erlaubt, den Einfluss des sozialen Kontextes auf das individuelle Handeln zu bestimmen. Anhand von Datensätzen aus der empirischen Schulforschung, wie sie in Deutschland mit der PISA 2000-Studie bekannt geworden ist, werden die praktischen Grundlagen der Mehrebenenanalyse vermittelt, wobei das Freeware-Programm MLA zum Einsatz gelangt.

Extra resources for Abschied von der Aufklärung?: Perspektiven der Erziehungswissenschaft

Example text

Stürze die Idee eines stabilen Universums um, und er schlägt vor, Wissen müsse sich beständig selbst modifizieren, zögern, abwägen und prinzipiell revidierbar sein. Diese WeItsicht erklärt nicht nur die an Newton angelehnten wissenschaftlichen Theorien für ungültig, sondern auch Metaerzählungen, die vorgeblich Wahrheit erfassen und die den Anspruch erheben, eine universelle und totalistische Zustandsbeschreibung von Geschichte, Gesellschaft oder was auch immer zu liefern. Lyotard schreibt: "In der gegenwärtigen Gesellschaft und Kultur, also der postindustriellen Gesellschaft, der postmodernen Kultur, stellt sich die Frage der Legitimierung des Wissens in anderer Weise.

Paris Im. Giard, L. : L'Ordinaire de la communication. Paris 1983. : Strukturwandel der Öffentlichkeit, Darmstadt u. Neuwied 1962. : Stichworte zur geistigen Situation der Zeit. M. : Theorie des kommunikativen Handeins. M. 1981. 2 Bde. : Die Neue Übersichtlichkeit. M. 1985. : La condition post-moderne. Paris 1979. : "Über den Terror und das Erhabene. Ein Nachtrag". In: Le Rider, J. 1Raulet, G. ): Verabschiedung der (Post-)Modeme. Tübingen 1987, S. 251-274. : Der eindimensionale Mensch. Neuwied und Berlin 1970.

Heute. " (Baudrillard 1983, S. ) Die weiße Obszönität ist nicht minder gefährlich. Vielleicht ist sie sogar für die Demokratie noch gefährlicher. Wenn das Fürstengeheimnis oder das der Lobbies deren erklärter Feind ist, so ist die Utopie der Transparenz der demokratischen Repräsentation ebenso schädlich wie das Verschwinden der Etikette bei der feudalen. Wenn nämlich die Performativität und die Expressivität (die selber strategische Formen annimmt) die argumentative Übereinstimmung über verbindliche Normen ersetzen, gibt es tendenziell nur noch zwei Alternativen: den performativen Totalitarismus und den expressiven Terrorismus.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes